Marco Pütz

Schon früh entwickelte ich ein Faible für spannende, originelle und vor allem interaktive Geschichten. (Genau genommen in den 90er Jahren, als mich Ron Gilbert dazu einlud, ein „mächtiger Pirat“ zu werden.) Es ist deshalb kaum verwunderlich, dass es mich als Autor in die Gamesbranche verschlug.

Für Patchie schreibe ich nicht nur die Dialoge und Texte, ich konzipiere auch den narrativen Rahmen und den dramaturgischen Ablauf. Und ja, ich bin auch derjenige, der sich seltsame Wortschöpfungen wie „Sternenbärenhunger“ oder „Oori-Nüsse“ ausdenken darf. (Letzteren widme ich sogar ein paar schiefe Verse.)

Tatsächlich bin ich stets daran interessiert, meinen Storytelling-Horizont zu erweitern und erzählerisches Neuland zu betreten. Patchie bietet mir sogar noch mehr. Ich darf bei einem Projekt mitwirken, das über den reinen Unterhaltungswert hinausgeht. Das schätze ich wirklich sehr.